Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimal auf Ihre Interessen zugeschnittenes Besuchserlebnis bieten zu können. Diese Cookies ermöglichen es Computer zu identifizieren, nicht aber den Bezug zu einer Person herzustellen. Wenn Sie unsere Website in vollem Funktionsumfang nutzen möchten, akzeptieren Sie bitte die Cookies.

Akzeptieren Sie bitte die Cookies
Geschichte

Geschichte

Viele Meilensteine säumen den Weg von HERZ – zwischen der Armaturenfabrik um die Jahrhundertwende im 10. Wiener Gemeindebezirk mit 12 Mitarbeitern und dem internationalen Komplettanbieter mit rund 2.600 Mitarbeitern und 24 Produktionsstandorten weltweit liegen schon mehr als 120 bewegte Jahre.

Franz Gebauer und Viktor Lehrner gründeten "Gebauer & Lehrner" und starteten die Armaturen-Produktion mit 12 Beschäftigten. Das Produktionsprogramm dieser Jahre war sehr vielfältig. Der Produktkatalog aus dem Jahr 1908 beinhaltete bereits einige tausend Produkte, von Sanitär- und Feinarmaturen, Heizungs- und Gasarmaturen bis hin zu Schankständern, Badewannen und Badeöfen.

Schon vor dem ersten Weltkrieg beschäftigten Gebauer & Lehrner mehr als 300 Personen, die nicht nur Armaturen für Gas, Wasser, Heizung und Badezimmer, sondern ebenso Aufsätze für Springbrunnen und Zapfhähne für die Bier- und Weinausschank produzierten.

1896

KR Viktor Lehrner (1874-1969)

KR Viktor Lehrner (1874-1969) war einer der Gründer von Gebauer & Lehrner, heute bekannt als HERZ Armaturen.

1914

Die darauffolgenden schwierigen politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse während des ersten Weltkrieges und der Zwischenkriegszeit konnten die Produktion nicht stoppen, die Belegschaft schrumpfte jedoch auf 120 Mitarbeiter.

Gebauer & Lehrner wurde die Armaturenproduktion untersagt, das Unternehmen war während des Krieges vom Branchengeschehen ausgeschlossen, wurde sehr eingeschränkt weiter geführt und lebte von kleinen Rüstungsaufträgen (Torpedozündern).

1940-1945

1950er

Die Um- und Neuorganisation nach dem zweiten Weltkrieg brachte große Veränderungen für das Unternehmen mit sich. Die Umstrukturierung in der Führungsebene brachte eine Modernisierung der Produktion und ging Hand in Hand mit der Rationalisierung des Produktionsprogramms. Zum ersten Mal wurden Artikel katalogisiert und Zeichnungen standardisiert. Ende der 1950iger Jahre erfolgte die Spezialisierung auf Heizungsarmaturen aufgrund marktpolitischer Erfordernisse, dem Unternehmen wurde eine starke Exportorientierung gegeben.

Der Produktionsapparat wurde modernisiert, die Präzision in der Fertigung wurde zu einem Grundpfeiler des Erfolges von HERZ-Produkten. 1964 zeigten sich erste große Exporterfolge – insgesamt 800.000 Heizungsregulierventile wurden international verkauft. Schon in der Zeit der Regelung von Heizungssystemen mittels Handventilen war HERZ mit der Entwicklung des Regulierventils Rekord führend.

1960er

1970er

Forschung und Entwicklung wurden forciert und das Marketing-Konzept trug Früchte: im Jahr 1970 wurden bereits 1,8 Millionen Ventile in ganz Europa verkauft. Steigendes Energie- und Kostenbewusstsein sowie immer weiter gehende Komfortbedürfnisse der Anwender beschleunigten schließlich die Entwicklung des Thermostatventils. Das erste HERZ-Thermostatventil verließ schon 1972 die Werkshallen. Auch heute noch werden Thermostate permanent weiter entwickelt und optimiert. 1973 wurde der Name HERZ in den Firmenwortlaut übernommen, die Firma Gebauer & Lehrner KG ist ab nun die HERZ Armaturen AG.

F1986 übersiedelt das Unternehmen in die neue Firmenzentrale in der Richard-Strauss-Straße im 23. Bezirk.

1980er

1983 wird das von HERZ Armaturen selbst entwickelte Einzelraumregelungssystem TOPTHERM vorgestellt.

Der HERZ-ETC ( ist ein elektronischer Einzelraum – Temperaturregler, ein Stetigregler mit PI Verhalten, zur automatischen Regelung der Raumtemperatur. Ergänzt mit einer Synchronschaltuhr kann die Raumtemperatur zu beliebigen Zeiten abgesenkt werden.

Zusammen mit den von HERZ entwickelten systemrelevanten Stellantrieben wurde sowohl für Radiatoren wie auch für Fußbodenheizungen modernste Raumtemperaturregelungen angeboten.

1990er

Nach einem Wechsel der Eigentümer, kam nicht nur frischer Wind in das Unternehmen, die HERZ AG wurde 1996 in eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung umgewandelt. Heute ist die HERZ Armaturen Ges.m.b.H. mit 5 Standorten innerhalb Österreichs, 6 weiteren Standorten in Europa und 1.600 Mitarbeitern im In- und Ausland der einzige österreichische und international bedeutsame Hersteller von Produkten für die Gebäudetechnik im Bereich Heizung, Klima und Trinkwasserversorgung.

HERZ setzt auf Wachstum und europäische Qualität. Mit zentraleuropäischen Wurzeln und dem Bestreben, sich fortlaufend weiterzuentwickeln, gilt die Firma HERZ schon seit ihrer Geburtsstunde im Jahr 1896 als verlässlicher Industriepartner für alle Bereiche der Gebäudetechnik.

1995 wird von HERZ Armaturen die nächste Generation von Thermostatköpfen DESIGN präsentiert.

Das ansprechende Aussehen des HERZ Thermostatkopfes wurde in Zusammenarbeit mit "Porsche Design GmbH", Ferdinand A. Porsche, A-5700 Zell am See, entwickelt. Diese Serie wird nicht nur für HERZ Thermostatventile, sondern auch zur Montage auf Ventilen anderer Hersteller angeboten. Wie auch Modelle mit Fernversteller oder Fernfühler die breite Produktpalette ergänzen. HERZ DESIGN Thermostatköpfe sind das Basismodell für alle HERZ DE LUXE Thermostatköpfe und -ventile.

2003: HERZ Armaturen erweitert sein Angebot von Strangregulierventilen, wie den äußerst erfolgreichen Modellen 4117 und 4217, mit Differenzdruckreglern Fig. 4007.

Insbesondere Zweirohr-Heizungsanlagen mit Radiatoren und voreinstellbaren Thermostatventilen (HERZ Produktreihen TS-90-V, TS-98-V und TS-99-FV) erfordern zur richtigen Funktion automatische Strangregulierventile – Differenzdruckregler. Mit dieser wichtigen Ergänzung hat HERZ Armaturen nun auch zur Installation und Sanierung von Fernwärme versorgten Anlagen ein vollwertiges Angebot.

2000er

2010er

2011 hat HERZ im Bereich der Gebäudeleittechnik sein Angebot von hochwertigen Regelungsventilen erweitert. Das neue HERZ Regelventil 4006 SMART ist die kompakte Ergänzung zur Serie von vollständig druckentlasteten automatischen Regel- und Regulierventilen der Serie 4006.

Diese Volumenstromregler mit integrierten Stellglied sind zusammen mit dem HERZ Stetigreglerantrieb 7990 die ideale Wahl für optimierte energieeffiziente Raumtemperaturregelungen. Durch diese Produktreihen wird nun auch Unternehmen der Mess- und Regeltechnik eine vollständige und attraktive Produktfamilie angeboten.